Nur nicht den Überblick verlieren.

Als Arzt sind Sie permanent mit sich verändernden Situationen in der Gesundheitspolitik konfrontiert. Dazu kommen immer neue Erkenntnisse in der Medizin. Die sich ändernden ökonomischen Rahmenbedingungen, steigende Anforderungen an die Qualität, Kostenkontrolle und Konkurrenzdruck fördern das Bedürfnis nach einer Praxiskoordinatorin. Entscheidet sich der Arzt für eine Praxiskoordinatorin, werden sämtliche organisatorische Aufgaben an diese Person übertragen, um sich selbst voll und ganz auf die Patientenbetreuung konzentrieren zu können. Die Praxiskoordinatorin entlastet die Ärzteschaft in diversen administrativen und klinischen Bereichen, wobei das Aufgabenspektrum vom Praxisinhaber bestimmt wird.
Eine gut funktionierende und gut organisierte Praxis mit wenig Wartezeit und optimaler gesundheitlicher Versorgung ist ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Über die Dienstleistungsplattform von WISSEN.PRAXIS haben Sie die Möglichkeit, auf Mandatsbasis eine erfahrene medizinische Praxiskoordinatorin temporär in Ihrer Arztpraxis einzusetzen. Sie unterstützt Sie in allen Bereichen des Praxismanagements, wie zum Beispiel der Personalführung, Chronic Care Management und im Qualitätsmanagement.

Lesen Sie hier den Bericht über den Ausbau der Interprofessionalität der Praxiskoordinatorin.